Heißluftballons über Sielmingen

Kontakt

Umweltschutzreferat
Uhlbergstraße 33
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-6 48
Fax (07 11) 70 03-77 93

Öffnungszeiten

Frau Wagner-Spahr
Assistenz
Telefon (07 11) 70 03-6 48
Fax (07 11) 70 03-77 93

Links

www.filderstadt-klimaschutz.de
www.klimaschutz.de

Klimaschutzkonzept der Stadt Filderstadt

Die Stadt Filderstadt hat seit über 20 Jahren vielfältige Aktivitäten, Projekte und Maßnahmen des Klimaschutzes in den Bereichen Energiemanagement, Erneuerbare Energien, Verkehr, Siedlung, Öffentlichkeitsarbeit und Sensibilisierung der Bevölkerung angeregt und umgesetzt. Wir sind Mitglied im Klimabündnis europäischer Städte und Gemeinden und haben uns zu einer CO2-Reduktion von 10 Prozent alle 5 Jahre verpflichtet.

Unsere bisherigen vielfältigen Aktivitäten sollten nun in einem Klimaschutzkonzept gebündelt und weiterentwickelt werden.

In Filderstadt wurde daher im Zeitraum vom 1. November 2012 bis 31. Oktober 2013 mit Hilfe von Bundesfördermitteln und in Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklungsgesellschaft Stuttgart (STEG) ein fundiertes und übergreifendes Klimaschutzkonzept erarbeitet.
Diese Schritte wurden dabei unternommen:

  • Energie- und CO2-Kurzbilanz
  • Potenzialanalyse
  • Akteursbeteiligung
  • Zielsetzung und Maßnahmenkatalog
  • Controlling-Konzept
  • Öffentlichkeitsarbeit und
  • Präsentation.

Das Klimaschutzkonzept untersucht private Haushalte, Gewerbe, Stadtverwaltung, Multiplikatoren (z. B. Kirchen, Vereine, Verbände, Schulen), Energieversorgung und Verkehr.

In der Kurzbilanz zum Klimaschutzkonzept (715 KB) wird der Energieverbrauch der verschiedenen Verbrauchssektoren wie private Haushalte mit Gebäuden, Wirtschaft mit kommunaler Verwaltung sowie Verkehr und die damit verbundenen CO2-Emissionen bilanziert.

Der Gemeinderat der Großen Kreisstadt Filderstadt hat in der Sitzung vom 05. Mai 2014 das ausgearbeitete Klimaschutzkonzept für Filderstadt (5,964 MB) einstimmig beschlossen.

Daraufhin wurde zum 1. Juni 2015 die Stelle des Klimaschutzmanagers im Umweltschutzreferat besetzt und die Umsetzung der Maßnahmen begonnen. Unter dem Motto "Filderstadt auf Klimakurs" wurden mittlerweile die ersten vorgeschlagenen Maßnahmen des Klimaschutzkatalogs umgesetzt.

Weitere Informationen zu den aktuellen Maßnahmen erfahren Sie unter: Filderstadt auf Klimakurs

NKI-Logo Förderung BMU

Förderkennzeichen: 03K01460

2-Grad-Ziel, Anforderungen und Konsequenzen: (24,9 KB)Was versteht man unter 2-Grad-Ziel, welche Auswirkungen hat es auf die Tier- und Pflanzenwelt in Filderstadt und wie sieht die Prognose für Fichte, Buche und Eiche im Filderstädter Wald im Jahr 2050 aus?

Die Klimakarten für Fichte, Buche, Traubeneiche und Tanne im Landkreis Esslingen in den Jahren 2010 und 2050 finden Sie auf den Seiten der forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg in Freiburg unter http://www.fva-bw.de/forschung/index2.html