Bürgeramt Bernhausen, S-Bahnhof

Kontakt

Pressestelle
Aicher Straße 9
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-3 06
Fax (07 11) 70 03-3 45

Öffnungszeiten

Frau Köhler
Telefon (07 11) 70 03-2 28
Fax (07 11) 70 03-3 45
Frau Hoff
Telefon (07 11) 70 03-3 88
Fax (07 11) 70 03-3 45
Frau Lenz
Telefon (07 11) 70 03-3 06
Fax (07 11) 70 03-3 45

Berufliche Förderung und Weiterbildung von Frauen

Selbstbewusst zurück in den Beruf

FILDERSTADT. Die Betreuung der Kinder oder die Pflege von Angehörigen bleibt häufig an den Frauen hängen. Die Rückkehr in den Beruf ist nach einer Unterbrechung oft nicht einfach. Das Referat für Chancengleichheit will in einer am Frauentag beginnenden Veranstaltungsreihe praktische Tipps geben.

Frauen werden im Beruf immer noch oft benachteiligt. „Sie stoßen bei ihrer Karriereplanung leichter als Männer an die sogenannte Gläserne Decke“, sagt Inge Zimmermann. Zudem weise ihre Biografie häufig Brüche auf, weil sie Kinder versorgt oder die Eltern gepflegt hätten, ergänzt die Referentin der Initiative „Berufliche Förderung von Frauen e.V.“ Dem will Dr. Susanne Omran entgegenwirken und die Situation der Frauen verbessern. Passend zum internationalen Frauentag am 8. März hat die Leiterin des Referats für Chancengleichheit eine Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die unter dem Motto „Berufliche Förderung und Weiterbildung von Frauen“ helfen soll, den Einstieg oder die Rückkehr in das Berufsleben möglichst gut zu meistern.

„Der Bedarf ist groß“, sagt Omran. Schließlich wollten oder müssten Frauen immer häufiger arbeiten, „dadurch wird auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu einem zunehmend wichtigeren Thema“, ergänzt sie. Sie freut sich darüber, dass sich die Akzeptanz der Erwerbstätigkeit von Müttern deutlich verbessert habe und heute überwiegend positiv gesehen werde. Auch die Digitalisierung eröffne neue Möglichkeiten, da die Büroarbeit in vielen Fällen zumindest teilweise auch von Zuhause aus erledigt werden könne.

Gleichwohl sind – auch für Alleinerziehende – einige Hürden zu überwinden, um den möglichst schnellen Wiedereinstieg zu meistern. Das beginnt bei der flexiblen Kinderbetreuung und endet mit den sich schnell wandelnden Anforderungen am Arbeitsplatz, wenn sich die Frauen nach der Rückkehr in die Berufswelt mit neuen Techniken, Abläufen oder Strukturen auseinandersetzen müssen.

„Mit dieser Veranstaltungsreihe wollen wir Frauen helfen, den Weg zurück in den Beruf möglichst reibungslos zu finden und die eigene Karriere zu planen“, sagt die Referatsleiterin. Dabei gehe es auch darum, das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu stärken, manchmal auch erst zu wecken. „Wer eine Familie organisiert, kann dieses Talent des Managements auch in einer Firma einbringen“, ist die Chancengleichheitsbeauftragte überzeugt. (tk)

Start zum Weltfrauentag am 8. März

Freitag, 8. März, 9 bis 12 Uhr: Sprechstunde für Frauen in Filderstadt, Anmeldung unbedingt erforderlich. Am gleichen Tag findet von 17 bis 20 Uhr ein Workshop mit Camilla Bornscheuer von der BeFFKontaktstelle ebenfalls in Filderstadt statt. Auch hier ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Weitere Veranstaltungen sind am Samstag, 9. Mai, von 16 bis 19 Uhr eine Orientierungsberatung „Berufliche Weiterbildung für Frauen“, sowie der Workshop „Selbstbestimmt seinen Weg gehen“ am Donnerstag, 26. September, von 18 bis 21 Uhr. Infos und Anmeldung zu den kostenfreien Veranstaltungen unter der Telefonnummer: 0711/7003-343 sowie per E-Mail unter: chancengleichheit@filderstadt.de. (tk)