Bürgeramt Bernhausen, S-Bahnhof

Kontakt

Pressestelle
Aicher Straße 9
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-3 06
Fax (07 11) 70 03-3 45

Öffnungszeiten

Frau Köhler
Telefon (07 11) 70 03-2 28
Fax (07 11) 70 03-3 45
Frau Hoff
Telefon (07 11) 70 03-3 88
Fax (07 11) 70 03-3 45
Frau Lenz
Telefon (07 11) 70 03-3 06
Fax (07 11) 70 03-3 45

Weihnachtsspendenaktion 2018 der Stadt Filderstadt

Der Not ein Zeichen der Menschlichkeit entgegensetzen

FILDERSTADT. Jeder kann unverschuldet in eine Notlage geraten. Und was dann? Die traditionelle Weihnachtsspendenaktion der Stadt Filderstadt setzt - dank der tatkräftigen Unterstützung aus der Bevölkerung - der Trostlosigkeit von Bedürftigen vor Ort ein Zeichen der Menschlichkeit entgegen – und dies seit über 30 Jahren.

Die Armut steigt. Die Not ist greifbar: Die Zahl der aktuellen „Fälle“ des Sozialen Dienstes der Stadt Filderstadt wächst kontinuierlich an. Bedürftigkeit hat viele Ursachen: unter anderem (chronische) Krankheiten, der Verlust des Arbeitsplatzes, der Tod des Partners, Scheidung, eine „schmale“ bis gar keine Rente.

Der Alltag der Betroffenen sieht oftmals hoffnungslos aus: Dringend benötigte Medikamente und Arztrechnungen können nicht bezahlt werden. Es fehlt an Geld, um Lebensmittel, Winterstiefel für die Kinder oder eine Matratze für den kranken Rücken zu kaufen. Die Fahrtkosten zur Augen-Operation oder ins Jobcenter sind zu hoch. Manchen Bedürftigen droht gar die Stromabstellung oder Kontenpfändung. In diesen und vielen anderen Fällen greift die städtische Weihnachtsspendenaktion, die das ganze Jahr über möglichst schnell und unbürokratisch helfen will. Zudem wird ein Teil der Gelder aus dem Spendentopf kurz vor dem „Fest der Feste“ an Bedürftige in Filderstadt ausgeschüttet und sorgt auch unter manch‘ einfachem Dach für ein bisschen Weihnachtsstimmung…

Rudolf Ott, Jeanette Widmann-Birk, Irena Hörz und Gaby Bahlinger vom Sozialen Dienst der Stadt kennen das traurige Gesicht der Bedürftigkeit vor der eigenen Haustür. Sie wissen um das harte Schicksal von Betroffenen: „Viele Menschen schämen sich für ihre Notlage, ziehen sich daher immer mehr aus der Gesellschaft zurück und vereinsamen.“ Für viele in Not Geratene sind die städtischen Mitarbeiter oftmals die erste und letzte Anlaufstelle.

Weihnachtsspendenaktion:„Sinnbild des sozialenZusammenhalts“

Die Hilfe das ganze Jahr über oder auch die kleinen Freuden zu Weihnachten sind nur durch das Engagement aus der Bevölkerung möglich. Dies weiß auch Filderstadts Oberbürgermeister Christoph Traub sehr zu schätzen: „Unsere Weihnachtsspendenaktion hat Tradition und ist Sinnbild des sozialen Zusammenhalts in Filderstadt. Sie hilft, unserem Sozialen Dienst zu helfen. Die Weihnachtsspendenaktion soll auch bewusst machen, dass es in unserer Stadt nicht allen Menschen gleich gut geht, es Armut und auch Not gibt. Gerade mit Blick auf die Weihnachtstage, an denen viel von Freude gesungen und gesprochen wird, können wir so Freude schenken. Ich lade ein, auf diese Weise mitzuhelfen und Danke schon im Vorgriff allen Spenderinnen und Spendern.“

Wer in Not gerät, steckt oftmals in einer „Sackgasse“. Und im Handumdrehen verfestigt sich die Bedürftigkeit. Das Budget ist so eng, dass gerade auch Kinder in den Armutsstrudel geraten. Dank der überwältigenden Spendenbereitschaft aus der Bevölkerung konnten im letzten Jahr sage und schreibe über 33.000 Euro für den guten Zweck gesammelt werden. Jede Summe zählt – sei sie auch noch so klein. Viele helfen Jahr für Jahr mit, dass der Soziale Dienst Filderstadts im „Fall der Fälle“ helfen kann.

Oberbürgermeister Christoph Traub und die „guten Geister“ des Sozialen Dienstes hoffen auch 2018 auf die Unterstützung der Bürgerschaft. Spenden können unter dem Stichwort „Weihnachtsspendenaktion der Stadt Filderstadt 2018“ auf folgende Konten eingezahlt werden: (sk)

Bernhauser BankBIC: GENODES1BBFIBAN: DE91 6126 2345 0000 0550 00  BW-BankBIC: SOLADEST600IBAN: DE23 6005 0101 0001 3260 20 KSK Esslingen-NürtingenBIC: ESSLDE66XXXIBAN: DE44 6115 0020 0010 7707 08 Volksbank FilderBIC: GENODES1NHBIBAN: DE31 6116 1696 0222 2220 00