Gedenkfeier an der KZ-Gedenkstätte

FILDERSTADT. Die Schutzgemeinschaft Filder und die NaturFreunde Filder haben dieser Tage zu einer Feier an der Gedenkstätte am US-Airfield zwischen Bernhausen und Echterdingen eingeladen. Anlass war der Jahrestag der Ankunft der 600 jüdischen Häftlinge vor knapp 80 Jahren. Zahlreiche Bürger*innen sind gekommen, um der Gefangenen im damaligen KZ-Außenlager zu gedenken sowie ein Zeichen gegen Rassismus und Antisemitismus zu setzen.

Bewegende Worte sprachen: Gabi Visintin (Schutzgemeinschaft Filder), Oberbürgermeister Christoph Traub, Susanne Jakubowski (Israelitische Religionsgemeinschaft Baden-Württemberg), Dr. Nikolaus Back (Stadtarchiv), Professor Dr. Willfried Nobel (Mitinitiator der Gedenkstätte) und Herbert Knienieder (NaturFreunde Filder). Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Saxophon-Quartett „SAXISSIMO“.

Mehr zur Geschichte des KZ-Außenlagers erhalten Interessierte auf der städtischen Homepage unter: https://www.filderstadt.de/start/tourismus/Gedenkstaette+KZ+Aussenlager.html. (ih)