Startseite   -  Alltag gestalten   -  Chancengleichheit   -  Gender Mainstreaming   -  Chancengerechtes Filderstadt
Eine pinke und eine blaue Hand reichen sich die Hände
Logo: e

Chancengerechtes Filderstadt - Gender Mainstreaming in der Praxis

Gleichstellungspolitik ist eine im Grundgesetz verankerte kommunale Querschnittsaufgabe. Mit der Strategie des Gender Mainstreaming wird diese Aufgabe umgesetzt. Dadurch werden wichtige Impulse für den gleichen Zugang zu Leistungen der öffentlichen Verwaltung, für den fairen Einsatz der Ressourcen und für eine gute Organisationskultur gesetzt.

Vor diesem Hintergrund hat Filderstadt bereits einen Beschluss zu Gender Mainstreaming gefasst.

Dabei handelt es sich um einen umfangreichen und langfristigen Veränderungsprozess. Die schrittweise Umsetzung bedarf eines strategischen Vorgehens und langfristiger Planung.

Nun ist es soweit. Es sollen drei Pilotprojekte gestartet und mit dem geschärften Blick auf Chancengerechtigkeit bearbeitet werden. Aus den Erfahrungen und Ergebnissen werden Handlungsempfehlungen für den Gemeinderat erarbeitet und in die Verwaltungspraxis eingeflochten.


Weitere Informationen

Vorlage aus 2017 (PDF, 87,3 KB)

Nachhaltige Gleichstellung. Gender Mainstreaming – Implementierung in der Praxis (Youtube-Video)

Warum macht Gender Mainstreaming Sinn?

Gender Mainstreaming: überflüssig oder kontraproduktiv? 

Kontakt

Chancengleichheit, Teilhabe und Gesundheit
Martinstraße 5
70794 Filderstadt
Telefon 0711 7003-344
Fax 0711 7003-7335
Frau Dr. Omran

Referatsleitung

Telefon 0711 7003-344
Fax 0711 7003-7335
Frau Wolber

Assistenz

Telefon 0711 7003-343
Fax 0711 7003-7335

Öffnungszeiten