Startseite   -  Alltag gestalten   -  Älterwerden   -  Stadtseniorenrat

Stadtseniorenrat

Die Stimme der Generation 60 plus

Im Januar 2020 wurde die Einrichtung des Stadtseniorenrats vom Gemeinderat beschlossen und die Zustimmung zur Geschäftsordnung, die Dank der Bürgerbeteiligung im Forum Älterwerden inhaltlich auf den Weg gebracht wurde, erteilt.

Die Seite informiert über die Inhalte der Geschäftsordnung (78 KB) und bietet Informationen zur Arbeit einer Interessenvertretung für Ältere.

Informationen zur Arbeit einer Interessenvertretung für Ältere

Der Stadtseniorenrat Filderstadt

  • vertritt die Interessen und Belange der Seniorinnen und Senioren und ist Ansprechpartner für Anliegen der Seniorinnen und Senioren.
  • macht auf Probleme Älterer aufmerksam und arbeitet an deren Lösung mit.
  • fördert die Vernetzung und Zusammenarbeit der verschiedenen Angebote und Dienste für Seniorinnen und Senioren.
  • fördert und unterstützt den generationenübergreifenden Dialog.
  • beteiligt sich an Initiativen und Aktivitäten mit Seniorinnen und Senioren.

Der Stadtseniorenrat wird für 3 Jahre gewählt. Er ist unabhängig und in seiner Funktion parteipolitisch neutral und konfessionell ungebunden.

Geschäftsordnung

Die Geschäftsordnung (78 KB) wurde im Forum Älterwerden ausgearbeitet und mit Beschluss vom 13. Januar 2020 vom Gemeinderat verabschiedet. Sie ist die wichtigste Arbeitsgrundlage für den ersten Stadtseniorenrat Filderstadt.

Wahlergebnis 2020

Das Ergebnis steht fest. Zwölf Frauen und Männer bilden gemeinsam den ersten Filderstädter Seniorenrat und vertreten künftig die Interessen der Generation 60 plus. 3.329 abgegebene Stimmen galt es auszuzählen. Wählbar und wahlberechtigt waren alle Einwohner, die das 60. Lebensjahr vollendet und ihren Erstwohnsitz in Filderstadt haben – unabhängig der Staatsangehörigkeit.

Die gewählten ehrenamtlichen Mitglieder sind auf drei Jahre gewählt. Im frisch gewählten Stadtseniorenrat sitzen nun: (in der Reihenfolge der erreichten Stimmen, angefangen mit dem Stimmkönig) Professor Dr. Wilfried Nobel, Margrit Kurz-Böge, Paul Schurr, Erhard Alber, Ulrike Dimmler-Trumpp, Birgit Albrecht, Rudolf Lienemann, Thomas Löffler, Gabriele Rüdenauer, Diethelm Boldt, Stefan Ganzenmüller und Karin Büchling.

Oberbürgermeister Christoph Traub und Bürgermeister Jens Theobaldt gratulieren dem Gremiumsmitgliedern herzlich und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Eine genau Übersicht über die Wahlstatistik und die Stimmenverteilung finden Interessierte unter folgendem Link: Übersicht Wahlergebnis

Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich gerne an die nebenstehenden Kontaktpersonen bei der Stadtverwaltung im Amt für Familie, Schulen und Vereine.

Kontakt

Älter werden
Telefon (07 11) 70 03-3 42
Fax (07 11) 70 03-73 42

Öffnungszeiten

Herr Single

Abteilungsleitung - Jugend und Ältere

Martinstraße 5
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-2 54
Fax (07 11) 70 03-72 54
Herr Wagner-Haußmann
Telefon (07 11) 70 03-3 42
Fax (07 11) 70 03-73 42
Aufgaben:

Seniorinnen- und Seniorenarbeit, Sozialplanung, Urlaub ohne Koffer, B.U.S.

Downloads