Startseite   -  Service bieten   -  Filderstadt auf Klimakurs   -  Energieeffizientes Wohnen   -  Förderung

Förderung

Städtische Förderungen

Die Stadt legt regelmäßig eigene Förderprogramme zum Energiesparen auf. Informationen zu den aktuellen Förderprogrammen finden Sie hier:

Aktion 100 Euro von der Stadt für Kühl- und Gefriergeräte 2017 beendet!

Das im Februar 2017 aufgelegte Förderprogramm der Stadt Filderstadt für den Austausch eines Altgerätes gegen ein effizientes Neugerät ist erfolgreich angenommen worden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger konnten sich durch Ausfüllen des Antrags (55,6 KB) (an den Klimaschutzmanager) für die Förderung bewerben. Hier finden Sie die Förderrichtlinie. (75,5 KB)

Aktion Heizungspumpentausch 2015 beendet!

Der Tausch von fünfzig alten, ungeregelten Heizungspumpen in energiesparende Hocheffizienzpumpen wurde mit 100 Euro gefördert! Die Förderung ist beendet, da das Fördervolumen ausgeschöpft ist.

Folgende vier Fachbetriebe unterstützten den Heizungspumpentausch und boten Festpreise an:

Der Heizungspumpentausch war die erste umgesetzte Maßnahme Klimaschutzkonzeptes. Mittlerweile wird der Pumpentausch durch ein Bundesförderprogramm bezuschusst (siehe: unten). Der Austausch lohnt sich selbstverständlich auch weiterhint – und das finanziell bereits nach zwei bis vier Jahren, die Kostenersparnis kann sich pro Jahr auf bis zu 150 Euro belaufen. Für die Umwelt lohnt sich der Pumpentausch natürlich sofort! Jede Hocheffizienzpumpe erspart der Umwelt jährlich bis zu 240 Kilogramm des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid (CO2). Klimaschutz lohnt sich also auch für den Geldbeutel.

Fördermöglichkeiten des Bundes und der Länder

Über alle Fördermöglichkeiten des Bundes und der Länder informiert die Seite der Kampagne Deutschland Macht's Effizient und die Förderdatenbank des Bundes

Förderung zur Heizungsoptimierung

Eines der nützlichsten Förderprogramme für Filderstädter Haushalte ist die Förderung zur Heizungsoptimierung

In vielen Heizungskellern laufen noch richtige Stromfresser. Heizungspumpen sorgen dafür, dass das warme Wasser im Leitungsnetz zirkuliert. Doch die alten Modelle verbrauchen unnötig viel Energie. Ein Austausch gegen eine neue Pumpe reduziert den Stromverbrauch um bis zu 90 Prozent und senkt dadurch auch die Stromrechnung. Dank einer Förderung durch den Bund hat man nun die Kosten in durchschnittlich zwei Jahren wieder drin und spart im Laufe der Jahre sehr viel Geld.

30 Prozent Zuschuss für eine optimierte Heizung

Die Stadt Filderstadt bezuschusste in 2015 den Austausch alter Heizungspumpen mit jeweils 100 Euro. Nun gibt es ein Förderprogramm des Bundes. Es werden 30 Prozent der Investitionskosten (Heizungspumpe + Montagekoste) gefördert.

Gefördert wird der Austausch veralteter gegen hocheffiziente Pumpen. Der Staat fördert den Austausch und die Installation von:

  • Heizungspumpen (Umwälzpumpen) und
  • Warmwasserzirkulationspumpen,

Bei Investitionskosten zwischen zirka 300 und 450 € (variiert ja nach Modell und Größe des Hauses) kann die Förderung leicht 100 € und mehr betragen.

Das Programm „Heizungsoptimierung“ fördert auch den hydraulischen Abgleich bei bestehenden Heizsystemen mit 30 Prozent. Ergänzend dazu werden auch weitere Investitionen und Optimierungen an der bereits installierten Anlage gefördert. Förderfähig sind die Anschaffung und die professionelle Installation von:

  • voreinstellbaren Thermostatventilen,
  • Einzelraumtemperaturreglern,
  • Strangventilen,
  • Technik zur Volumenstromregelung,
  • Separater Mess-, Regelungs- und Steuerungstechnik und Benutzerinterfaces,
  • Pufferspeichern

Wichtig: Bevor Sie Ihre Maßnahmen ergreifen müssen Sie sich beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) registrieren! Auf der Homepgae des BAFA erhalten Sie auch weitere Informationen zum Förderprogramm und zur Antragsstellung.

Kontakt

Umweltschutzreferat
Uhlbergstraße 33
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-6 48
Fax (07 11) 70 03-77 93
Frau Dr. Kostrewa

Klimaschutzmanagerin

Telefon (07 11) 70 03-6 76
Fax (07 11) 70 03-77 93