Bürgeramt Bernhausen, S-Bahnhof

Kontakt

Presse
Aicher Straße 9
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-3 06
Mobiltelefon
Fax (07 11) 70 03-3 45

Öffnungszeiten

Frau Köhler
Telefon (07 11) 70 03-2 28
Fax (07 11) 70 03-3 45
Frau Hoff
Telefon (07 11) 70 03-3 88
Fax (07 11) 70 03-3 45
Frau Veil
Telefon (07 11) 70 03-3 06
Fax (07 11) 70 03-3 45

Christoph Traub ehrt Filderstädter Sieger des „Stadtradelns 2019“

Für den Klimaschutz gestrampelt

Die lokalen Sieger des „Stadtradelns 2019“ wurden von Oberbürgermeister Christoph Traub (Zweiter von links) sowie Jürgen Lenz und Myrthe Baijens (Dritter und Vierte von links) ausgezeichnet. Foto: Silke Köhler

FILDERSTADT. Manche reden über den Erhalt der Umwelt, andere praktizieren ihn auch. Positive Beispiele hierfür sind alle Filderstädter, die sich in diesem Jahr am bundesweiten „Stadtradeln“ beteiligt und somit ein Zeichen für den weltweiten Klimaschutz gesetzt haben. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde hat vergangene Woche Oberbürgermeister Christoph Traub die Sieger 2019 im Rathaus von Plattenhardt geehrt.

Unterstützt wurde das Stadtoberhaupt dabei von den „Machern“ vor Ort: von Jürgen Lenz und Myrthe Baijens vom „radhaus filderstadt“. Gemeinsam verliehen sie Urkunden und übergaben kleine Präsente. Zum Auftakt sagte Christoph Traub: „Was gibt es Besseres, als mit dem Fahrrad zu fahren?“ Er dankte allen, die im Juli dieses Jahres drei Wochen lang kräftig in die Pedale getreten seien, viele Kilometer gesammelt und dadurch gleichzeitig CO2 eingespart hätten.

Sein Rück- und Ausblick: Während zum Startschuss im Jahre 2008 lediglich 23 Kommunen mit rund 1.800 Teilnehmenden in ganz Deutschland (darunter auch schon Filderstadt) „losgestrampelt“ seien und damals 24,8 Millionen Kilometer erradelt hätten, sei inzwischen jede Menge passiert… Der Rathauschef: „2019 haben 407.734 Aktive aus 1.127 Städten und Gemeinden über 77,7 Millionen Kilometer erreicht. Das ist Rekord!“ Mit diesem Ergebnis wären sage und schreibe 11.000 Tonnen CO2 eingespart worden.

Auch das Filderstädter Resultat mache ihn stolz, so Traub. 937 Aktive in 23 Teams hätten im Zeitraum vom 1. bis 21. Juli 2019 beeindruckende 148.292 Kilometer zurückgelegt und dadurch dem weltweiten Klima etwa 21 Tonnen CO2 erspart. Der Grund für den riesigen positiven Ergebnisschub (im Vergleich zum Vorjahr) habe drei Buchstaben: ESG (Elisabeth-Selbert-Gymnasium). Der Oberbürgermeister: „Das Bernhäuser Gymnasium hat allein 560 Teilnehmende in die Waagschale geworfen. Das macht schon etwas aus…“ Im deutschlandweiten Vergleich hat Filderstadt in diesem Jahr (von 1.127 teilnehmenden Kommunen) den Platz mit der Nummer 163 belegt. Die Wertung der Städte und Gemeinden führt Berlin an.

In den unterschiedlichen lokalen Kategorien zeichneten Traub, Lenz und Baijens jeweils die drei erst Platzierten aus. Zu den (zum Teil mehrfachen) Siegern in den Mannschaftswertungen zählten 2019: das ESG (Kapitän: Jan Weiß), „HERMA Sterne“ (Kapitänin: Tanja Frei), „Die Radspaßler“ (Kapitän: Herbert Rößler), „Radpendler Filderstadt“ (Kapitän: Dr. Gregor Brose), „Die Roten Radler“ (Kapitän: Marc Brunold), „Filderstädter ADFC“ (Kapitän: Roland Porl), „Stadtverwaltung Filderstadt“ (Kapitän: Oberbürgermeister Christoph Traub) und „CSM-Cyclists Super Motivation“ (Kapitänin: Daniela Merela). In der Einzelwertung siegte Axel Börtlein vor Rüdiger Eichholz und Kiriacos Macrovassilis. Auch das Stadtoberhaupt selbst erhielt eine persönliche Auszeichnung: Christoph Traub hat erneut am „Radelstar“ („Autofasten“) teilgenommen und seinen beruflichen und privaten Alltag drei Wochen lang komplett im Sattel seines Stahlrosses, zu Fuß oder mit Öffentlichen Verkehrsmitteln bewältigt. Die Ehrung der Stadtradeln-Sieger lockerten humorvolle Fahrrad-Clips sowie eine Lesung des Oberbürgermeisters auf. Traub schloss die Veranstaltung mit einer frohen Botschaft: „Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei: beim Stadtradeln 2020!“ (sk)