Corona-Schnelltests für Erziehende und Lehrkräfte

Christoph Traub dankt DRK-Aktiven

Sie haben diese Woche im Kultur- und Kongresszentrum FILharmonie vorbeigeschaut, um den Aktiven des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) für das ehrenamtliche Engagement im Dienste der Menschen vor Ort und deren Gesundheit zu danken: Oberbürgermeister Christoph Traub (Dritter von links) sowie Marcel Launer (der neue Leiter des städtischen Haupt- und Personalamts/Zweiter von rechts). Text und Foto: Silke Köhler

Die guten Geister des Deutschen Roten Kreuzes führen derzeit im Auftrag der Stadt zweimal die Woche (immer dienstags und donnerstags) Corona-Schnelltests für Erziehende sowie Lehrkräfte an Filderstädter Schulen durch – trägerunabhängig und freiwillig. „Uns sind bisher 1.800 Berechtigte gemeldet worden“, erklärt Marc Weiss, DRK-Bereitschaftsleiter des Ortsvereins Plattenhardt. Seine Ansage: Eine Test-Teilnahme sei nur nach einer Online-Anmeldung möglich.

Pro Schicht sind acht Helfende im Einsatz. Die aktuellen Kapazitäten des DRK: rund 600 Schnelltests pro Woche. Das Ergebnis wird innerhalb von 30 Minuten zugemailt. Die Kosten für die Ausrüstung der Ehrenamtlichen (Schutzanzüge, Handschuhe, FFP2-Masken,…) trägt die Kassenärztliche Vereinigung. Die eigentlichen Tests (mit Stäbchen) stammen aus der so genannten „Landesnotfallreserve“. 

Kontakt

Bürgerbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit
Aicher Straße 9
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-3 73
Fax (07 11) 70 03-73 73

Öffnungszeiten

Frau E. Schweizer

Referatsleitung, Pressesprecherin

Telefon (07 11) 70 03-3 99
Fax (07 11) 70 03-73 99
Frau Köhler
Telefon (07 11) 70 03-2 28
Fax (07 11) 70 03-3 45
Frau Abel
Telefon (07 11) 70 03-3 06
Fax (07 11) 70 03-73 06
Frau Hoff
Telefon (07 11) 70 03-3 88
Fax (07 11) 70 03-3 45