Filderstadt ist Vorbild: Ukrainer schneiden jetzt Misteln

Foto: e
Misteln schneiden in Poltawa.

FILDERSTADT. Filderstadt und Poltawa – eine Partnerschaft mit vielen positiven „Folgen“… Ein Beispiel: Im Sommer 2019 hat der Elftklässler Bohdan Kravchenko aus der Ukraine am internationalen Workcamp zur Mistelbekämpfung in Filderstadt teilgenommen. Sein erworbenes theoretisches wie praktisches Wissen hat der Schüler anschließend in seiner Heimat angewandt und weitervermittelt.

Rechtzeitig zur Adventszeit wurden die abgesägten Schmarotzerpflanzen jetzt zu Weihnachtsdekorationen verarbeitet. Zur Erinnerung: Im Sommer dieses Jahres haben sich 13 Teenager aus acht Nationen in Filderstadt getroffen, um den diebischen hellgrünen Büscheln gemeinsam den Kampf anzusagen. Der Titel dieses ebenso umweltschützenden wie völkerverständigenden Projekts lautete: „Auf den Spuren von Miraculix: Rette die Streuobstwiesen durch fachkundige Mistel-Entfernung.“ Nach seiner Rückkehr nach Poltawa berichtete Bohdan Kravchenko seinen Klassenkameraden von seiner Reise nach Filderstadt: „Achtet auf die immergrünen Büschel hoch oben in den Bäumen. Dies sind Denkmäler unserer Nachlässigkeit. Befreit die Bäume von diesem Parasiten, wie es unsere Freunde in Europa tun!“ Gesagt, getan. Die Gymnasiasten packten an und entfernten viele Misteln rund um ihre Schule. Der Appell des Initiators: „Wir müssen Vorbilder für unsere Eltern sein und ihnen zeigen, dass wir uns um unsere Umwelt kümmern und kapieren, dass die Misteln wie die Räuber für unsere Bäume sind“.

Die abgesägten Misteln wurden in Poltawa schließlich zu „Ökoweihnachtskränzen“ verarbeitet. Denn Oksana Liaschenko, die Deutschlehrerin am Gymnasium, hatte den Schülern erzählt: „Die Deutschen nutzen die Mistelpflanze auch als Weihnachtsdekoration – da ihr magische Eigenschaften wie beispielsweise Gesundheit, Frieden, Liebe und Wohlstand nachgesagt werden...“ (sk)

Kontakt

Presse
Aicher Straße 9
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-3 06
Fax (07 11) 70 03-3 45

Öffnungszeiten

Frau E. Schweizer

Referatsleitung, Pressesprecherin

Telefon (07 11) 70 03-3 99
Fax (07 11) 70 03-73 99
Frau Köhler
Telefon (07 11) 70 03-2 28
Fax (07 11) 70 03-3 45
Frau Hoff
Telefon (07 11) 70 03-3 88
Fax (07 11) 70 03-3 45
Frau Veil
Telefon (07 11) 70 03-3 06
Fax (07 11) 70 03-3 45