Städtische Gesundheitsvorsorge vor Ort gewürdigt:

Filderstadt erhält Förderpreis „Gesunde Kommune 2021“

OB Traub (Mitte) und Dr. Susanne Omran (links) und Michael Schweizer (rechts)
Strahlende Gesichter: (Von rechts) Michael Schweizer, der Regionalbeauftragte der B52-Verbändekooperation für den Kreis Esslingen, überreicht Oberbürgermeister Christoph Traub und Dr. Susanne Omran, der Leiterin des Referats für Chancengleichheit, Teilhabe und Gesundheit, die Urkunde für den Förderpreis.

FILDERSTADT. Filderstadt ist um eine wertvolle Auszeichnung reicher: Für das Projekt „Netzwerk Gesundheitskompetenz“ hat die Große Kreisstadt nun den Förderpreis „Gesunde Kommune 2021“ der B52-Verbändekooperation Baden-Württemberg erhalten. Krankenkassen würdigen damit die städtische Gesundheitsvorsorge vor Ort.

Zur Erläuterung: Zur Arbeitsgemeinschaft der B52-Verbändekooperation Baden-Württemberg gehören der Landesverband der Betriebskrankenkassen (BKK) Süd, die IKK classic, der Verband der Ersatzkassen sowie die KNAPPSCHAFT. Sie versichern zusammen rund 55 Prozent der Bürger*innen im Ländle.

„Ich bin ein großer Fan Ihres Projekts.“ Mit diesen Worten hat Michael Schweizer, der regionale Beauftragte der B52-Verbändekooperation für den Kreis Esslingen, vergangene Woche Oberbürgermeister Christoph Traub und Dr. Susanne Omran, der Leiterin des Referats für Chancengleichheit, Teilhabe und Gesundheit, im Rathaus von Bernhausen die Urkunde samt Preisgeld-Scheck in Höhe von 5.200 Euro überreicht.

Großes Lob für Website: www.gut-versorgt-in-filderstadt.de

Besonderes Lob der Jury (Vertretungen der beteiligten Krankenkassen, der kommunalen Spitzenverbände sowie des Landesgesundheitsamts) erhielt die Website www.gut-versorgt-in-filderstadt.de, die vergangenes Jahr im Rahmen des Projekts „Netzwerk Gesundheitskompetenz“ erstellt wurde. Diese Homepage strukturiert, bündelt und kommuniziert die vielfältigen Angebote der Gesundheitsprävention in Filderstadt. Zudem bietet sie schnell und übersichtlich wohnortnahe Hilfs- und Unterstützungsangebote rund um das Thema Älterwerden.

Infos, Vernetzung und Veranstaltungen

Die Seite www.gut-versorgt-in-filderstadt.de liefert nicht „nur“ Infos für professionelle Gesundheitsakteur*innen und pflegende Angehörige und dient der Vernetzung mit Vereinen und Initiativen. Nein, sie gibt auch Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen, Dialoge sowie Nachbarschaftsgespräche rund um das Thema Gesundheit und enthält Vorträge als Videodateien zum Nachhören. Überbegriffe sind beispielsweise „Beratung und Information“, „Versorgung“, „Medizin und Therapie“ „Wohnen und Pflege“ sowie „Begegnung und aktiver sein“. „Sage und schreibe 364 Akteur*innen bringen sich auf unserer Homepage ein“, dankt Susanne Omran allen Beteiligten. Diese Website sei, so die Referatsleiterin, ein Teilprojekt von „Gesundheit vor Ort gemeinsam gestalten“ mit der Zielsetzung, die Gesundheitskompetenz in Filderstadt zu verbessern.

Über die Auszeichnung freute sich auch Christoph Traub und dankte dem Team des Referates für Chancengleichheit, Teilhabe und Gesundheit, das das Projekt initiiert und anschließend auch umgesetzt habe. Gerade die niederschwellige Website „www.gut-versorgt-in-filderstadt.de“ würdigte der Rathauschef als „Alleinstellungsmerkmal“ und echten „Mehrwert“ für die Große Kreisstadt. (sk)

Kontakt

Presse
Aicher Straße 9
70794 Filderstadt
Telefon 0711 7003-306
Fax 0711 7003-345

Öffnungszeiten

Zur Zeit nicht besetzt

Referatsleitung, Pressesprecherin

Telefon 0711 7003-399
Fax 0711 7003-7399
Frau Köhler
Telefon 0711 7003-228
Fax 0711 7003-345
Frau Abel
Telefon 0711 7003-306
Fax 0711 7003-7306
Frau Hoff
Telefon 0711 7003-388
Fax 0711 7003-345