Bürgeramt Bernhausen, S-Bahnhof

Kontakt

Pressestelle
Aicher Straße 9
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-3 06
Fax (07 11) 70 03-3 45

Öffnungszeiten

Frau Köhler
Telefon (07 11) 70 03-2 28
Fax (07 11) 70 03-3 45
Frau Hoff
Telefon (07 11) 70 03-3 88
Fax (07 11) 70 03-3 45
Frau Veil
Telefon (07 11) 70 03-3 06
Fax (07 11) 70 03-3 45

Knapp 40 neue Auszubildende in der Stadtverwaltung Filderstadt begrüßt

„Sie haben die richtige Wahl getroffen“

„Herzlichen Glückwunsch! Sie haben die richtige Wahl getroffen.“ Mit diesen Worten hat am Montagmorgen - punkt 9 Uhr – Oberbürgermeister Christoph Traub im Rathaus von Bernhausen die knapp 40 neuen Auszubildenden in der Stadtverwaltung Filderstadt begrüßt. Seine Zusage: „Meine Tür steht Ihnen immer offen, Zimmer 102…“

Für knapp 40 junge Leute (13 davon in der Innenverwaltung, 25 im Sozialen Bereich) hat Anfang September der so genannte „Ernst des Lebens“ – sprich eine Berufsausbildung – in der Stadtverwaltung Filderstadt begonnen. In Baden-Württemberg starteten diese Woche rund 50.000 „Lehrlinge“ in den unterschiedlichsten Branchen durch. Bis Jahresende erwarten die zuständigen Kammern und Verbände mehr als 70.000 abgeschlossene Lehrverträge im „Ländle“.

Eine Ausbildung beziehungsweise ein Arbeitsplatz in der Verwaltung sei, so Traub, „kein Selbstzweck“. Denn: „Wir alle arbeiten für die Menschen in der Stadt – für die kleinen und großen.“ Der Rathauschef zu den Nachwuchskollegen: „Wir freuen uns, dass Sie da sind, dass Sie sich für die Stadtverwaltung Filderstadt entschieden haben.“ Den Begrüßungsworten schloss sich auch Waldemar Kolb, der Leiter des städtischen Haupt- und Personalamts, an. Sein Appell: „Die Stadt Filderstadt ist eine Arbeitgeberin mit Zukunft. Nutzen Sie in den kommenden Monaten und Jahren Ihre berufliche Chance, die Ihnen die Verwaltung bietet.“ 

Herzlich empfangen wurden die jungen Leute zudem von Nadine Hoss und Sabrina Schauer (beide vom Haupt- und Personalamt), Birgit Gaebele (vom Personalrat der Stadtverwaltung) sowie Stefanie Weiß (vom Amt für Familie, Schulen und Vereine). Sie alle wünschten den „Azubis“ viel Spaß, Freude, Glück sowie Erfolg für ihre künftigen Tätigkeiten. Und Filderstadts Ausbildungsbeauftragte Sabrina Schauer fügte hinzu: „Sie brauchen keine Angst vor dem Neuen und Unbekannten zu haben. Wir werden Sie sicher auf Ihrem Weg begleiten.“ (sk)