Projekt: „KulturMeile inklusiv – Bonlanden bewegt“

„Inklusion im Stadtteil Bonlanden stärken“

FILDERSTADT. In Filderstadt soll die Quartiersentwicklung weiter vorangetrieben werden. Nach Sielmingen ist jetzt Bonlanden an der Reihe. Ende letzten Jahres ist hierzu ein Förderantrag zum Projekt „KulturMeile inklusiv – Bonlanden bewegt“ vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration des Landes Baden-Württemberg bewilligt worden. Sechs Veranstaltungen werden im Jahr 2022 zu unterschiedlichen Themenbereichen für Bürger*innen mit und ohne Behinderung angeboten. Zuschuss knapp 18.000 Euro.

Nach der altersgerechten Quartiersentwicklung in Sielmingen soll jetzt auch in Bonlanden die bürgernahe Teilhabe verbessert werden. Das Referat für Chancengleichheit, Teilhabe und Gesundheit der Stadt Filderstadt, hat aus diesem Grund einen Förderantrag für das Projekt „KulturMeile inklusiv – Bonlanden bewegt“ an das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration des Landes Baden-Württemberg gestellt. Mit Erfolg. Starke Kooperationspartner sind hierbei der Wohnverbund der Diakonie Stetten e.V. und die Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V..

Das bewilligte Projekt, das mit 17.903 Euro bezuschusst wurde, setzt sich aus mehreren kooperativ und gemeinschaftlich organisierten Quartiersaktionen zusammen. „Mit dem Antrag möchten wir versuchen, Inklusion im Stadtteil zu stärken, Nachbarschaften zu knüpfen und mit Bürger*innen in Kontakt treten, um herauszufinden, wie die Inklusion im Quartier gelingen kann“, so Dr. Susanne Omran, Leiterin des Referats für Chancengleichheit, Teilhabe und Gesundheit.

Im Rahmen „KulturMeile inklusiv – Bonlanden bewegt“ wird es im Jahr 2022 sechs Teilprojekte zu den Themen Geschichte, Literatur, Bewegung, Begegnung, Musik und Kunst geben. Die Angebote sind gleichermaßen für Menschen mit und ohne Behinderung konzipiert. Die Ergebnisse, Rückmeldungen und Erfahrungen der Teilnehmenden sowie der Veranstalter*innen fließen anschließend in den Aktionsplan Inklusion der Stadt Filderstadt ein. Die Angebote finden mit Unterstützung zahlreicher Kooperationspartner*innen aus Filderstadt statt. Herzliche Einladung!

Infos und Termine der einzelnen Veranstaltungen

„Fest der Sinne“ – Stadtteilflohmarkt für alle

Den Auftakt macht das „Fest der Sinne“, welches im Rahmen der 750-Jahr-Feier von Bonlanden am 14. Mai 2022 angeboten wird. Der Stadtteilflohmarkt findet von 10 bis 16 Uhr im Ortskern von Bonlanden zwischen der Kronenstraße und der Georgstraße statt. Besucher*innen haben die Möglichkeit, auf dem Flohmarkt Schnäppchen zu erwerben oder sich an den Info-Ständen zu informieren. Neben dem Flohmarkt gibt es auch Kinderprogramme, Getränke- und Essenstände sowie ein inklusives Programm vor dem Alfons-Fügel-Denkmal:

  • 12.30 Uhr: Eröffnung: durch Oberbürgermeister Christoph Traub
  • 12.45 Uhr bis 15 Uhr: Rap-Vorstellung von Christian Sulzberger, Leon Böckenhoff und Moritz Mauz
  • 13.15 Uhr: Aufführung des Drum Circles unter der Leitung von Martin Glück
  • 14.45 Uhr: Aufführung der Rainbowdancekids des SV Bonlanden e.V.
  • 15.20 Uhr: Kleiner Sketch der „KronenKomede“

Hinweis: Auch viele Einzelhändler*innen haben an diesem Tag länger geöffnet

„Sport – neuer Blick auf physische Herausforderungen“

In den beiden Sport-Workshops können sich Bürger*innen in den Sportarten Rollstuhlbasketball und Blindenfußball ausprobieren. „Lassen Sie sich ein auf einen Perspektivenwechsel“, meint Elisabeth Hayer, Koordinatorin der Belange von Menschen mit Behinderungen vom Referat. Die Workshopzeiten in der Seefällehallle, Mahlestraße 60:

  • Rollstuhlbasketball: 28. Mai 2022 von 11 bis 13 Uhr (Kursnummer: 3013
  • Blindenfußball: 2. Juli 2022 von 9 bis 11 Uhr (Kursnummer: 3014) 

Anmeldung über die Volkshochschul-Homepage: www.vhs-filderstadt.de.

„Musik verbindet – Offenes Singen auf dem Marktplatz“

Musik gemeinsam erleben und Begegnung ermöglichen. „Unter diesem Motto sind alle eingeladen, zum offenen Singen auf dem Wochenmarkt in Bonlanden vorbeizukommen.“ so Nadja Kober, Quartierskoordinatorin im Referat. Es werden bekannte Lieder gesungen (Liedtexte sind vorhanden). Treffpunkt ist zu folgenden Terminen um 10 Uhr an der Markstraße in Bonlanden:

  • 30. Juni 2022
  • 21. Juli 2022
  • 15. September 2022
  • 29. September 2022

„Historischer Rundweg Bonlanden wird interaktiv gestaltet“ 

Sprachliche Barrieren können eine Hürde für Menschen mit Behinderungen sein. Daher sollen die Hinweistafeln des Historischen Rundwegs Bonlanden gemeinsam mit Stadtarchivar Dr. Nikolaus Back durch leichte Sprache und Audioaufnahmen inklusiver gestaltet werden. Über QR-Codes lassen sich dann die Texte oder Aufnahmen abrufen. Zum Abschluss dieses Projekts wird es eine Führung über den „neuen“ Historischen Rundweg geben: am 30. September 2022 um 16 Uhr. Treffpunkt: FilderStadtMuseum an der Klingenstraße 19 in Bonlanden.

„Kunstausstellung – Lebenswelten von Behinderung“

Vom 9. Oktober bis 5. November 2022 findet im Gemeindesaal der katholischen Kirchengemeinde Liebfrauen (Plattenhardter Straße 45) und der Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V. (Kurze Straße 31) eine Kunstausstellung statt. Die Themenbereiche werden auf die zwei Standorte verteilt. Ausgestellt werden Fotografien von Menschen mit Behinderung aus den Jahren 1970 und 1980, die in diakonischen Einrichtungen sowohl in Ost- als auch in Westdeutschland lebten.

„Märchenstunde – andere Welten und Bezüge“

Groß und Klein dürfen sich auf eine inklusive Erzählung in leichter Sprache am 5. November 2022 um 15 Uhr freuen. Die Märchenstunde ist Teil des Martini-Markts der Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V.

Für weitere Information oder bei Anregungen stehen Nadja Kober (Telefon: 07158/985-3872, E-Mail: nkober@filderstadt.de) oder Elisabeth Hayer (Telefon: 0711/7003-397, E-Mail: ehayer@filderstadt.de) gerne zur Verfügung. (ih)

Kontakt

Presse
Aicher Straße 9
70794 Filderstadt
Telefon 0711 7003-306
Fax 0711 7003-345

Öffnungszeiten

Zur Zeit nicht besetzt

Referatsleitung, Pressesprecherin

Telefon 0711 7003-399
Fax 0711 7003-7399
Frau Köhler
Telefon 0711 7003-228
Fax 0711 7003-345
Frau Abel
Telefon 0711 7003-306
Fax 0711 7003-7306
Frau Hoff
Telefon 0711 7003-388
Fax 0711 7003-345