Online-Sprechstunde: Jetzt Fragen einreichen

Bürger*innen fragen, der Oberbürgermeister antwortet

Oberbürgermeister Christoph Traub sitzt am Laptop und beantwortet Fragen.
Ein inzwischen bewährtes Format der Bürgerbeteiligung: die Online-Sprechstunde von Oberbürgermeister Christoph Traub. Foto: Silke Köhler

FILDERSTADT. Persönliche Kontaktpflege auf Tastendruck: Bürger*innen fragen, der Oberbürgermeister antwortet. Nachdem sich dieses zusätzliche Serviceformat in der Vergangenheit als sehr erfolgreich bewährt hat, lädt Christoph Traub am 29. Juni 2021 Groß und Klein von 17 bis 20 Uhr erneut zu einer Online-Sprechstunde ein. Ab sofort können Fragen unter: Frag-den-OB@filderstadt.de eingereicht werden.

„Dieser Vorlauf ist insbesondere für komplexe Fragestellungen notwendig, für die in der Verwaltung zuvor noch einmal recherchiert oder nachgeforscht werden muss“, erklärt Bruno Wipfler vom Referat für Bürgerbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit, der die Vorbereitung der Online-Sprechstunde Ende Juni übernommen hat. Natürlich könnten Interessierte aber auch noch am Veranstaltungsabend direkt Fragen an das Stadtoberhaupt stellen.

Ein wichtiger Hinweis: Alle auf dieser Plattform eingestellten Fragen sind öffentlich und können von den Teilnehmenden gelesen beziehungsweise gehört werden. Traub und Wipfler bitten daher alle Interessierten, nichts „zu Persönliches oder Privates“ preiszugeben. Sie wünschen sich darüber hinaus einen konstruktiven Austausch, bei dem selbstverständlich auch die allgemeinen „Spielregeln“ (sachlicher und respektvoller Umgang miteinander) eingehalten würden.

„Schreiben Sie mir, wo Sie der Schuh drückt“

Filderstadts Oberbürgermeister freut sich auf viele Teilnehmende: „Schreiben Sie mir, wo Sie der Schuh drückt oder was Sie schon immer einmal wissen wollten.“ Um mit möglichst vielen Bürger*innen ins Gespräch beziehungsweise in Kontakt zu kommen, aktiviert Traub ganz unterschiedliche „Kanäle“, Medien und Kommunikationsplattformen wie beispielsweise auch die analoge wie digitale Sprechstunde. Die gestellten Fragen könnten, so der Rathauschef, sämtliche Bereiche des städtischen Lebens tangieren: von den Kindergärten, Schulen und Weiterbildungsmöglichkeiten über Bauvorhaben, den Verkehr, die Mobilität sowie den Klimaschutz bis hin zu Kunst, Kultur und Freizeit. Zudem sei es im Rahmen der Online-Sprechstunde auch möglich, Anregungen, Wünsche und Kritik zu äußern.

Und so einfach funktioniert’s: Wie bereits beschrieben, können ab sofort (bis 22. Juni 2021) Fragen per E-Mail (Frag-den-OB@filderstadt.de) eingereicht werden. Bruno Wipfler: „Die Veranstaltung findet online über Webex statt und wird gleichzeitig auf die Facebook-Seite der Stadt Filderstadt übertragen.“ Hierfür würden digitale Endgeräte mit Internetzugriff benötigt – also Computer, Tablet oder Handy.

Wer die Veranstaltung über Facebook „lediglich mitverfolgen“ will, braucht nicht extra ein eigenes Facebook-Konto. Dies ist nur für Teilnehmende erforderlich, die während der Online-Sprechstunde Fragen in den Facebook-Chat stellen wollen. Auch für den Zugang über Webex ist kein persönlicher Account notwendig. „Wer seine Fragen aber direkt Herrn Traub stellen möchte, sollte zumindest über ein Mikrofon an seinem Endgerät verfügen“, erklärt Bruno Wipfler. Den Webex-Zugangscode finden Interessierte rechtzeitig auf der Homepage der Stadt Filderstadt unter: www.filderstadt.de/frag+den+ob. (sk)

Kontakt

Bürgerbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit
Aicher Straße 9
70794 Filderstadt
Telefon 0711 7003-373
Fax 0711 7003-7373

Öffnungszeiten

Frau E. Schweizer

Referatsleitung, Pressesprecherin

Telefon 0711 7003-399
Fax 0711 7003-7399
Frau Köhler
Telefon 0711 7003-228
Fax 0711 7003-345
Frau Abel
Telefon 0711 7003-306
Fax 0711 7003-7306
Frau Hoff
Telefon 0711 7003-388
Fax 0711 7003-345