Fit fürs Radeln – Filderstadt stellt neuen RadService-Punkt vor

Drei Personen vor dem Radservice-Punkt
Freuen sich über den neuen RadService-Punkt am Fildorado: (von rechts) Oberbürgermeister Christoph Traub, Fildorado-Geschäftsführer Felix Schneider sowie Claudia Arold vom Leitungsteam des Umweltschutzreferats.

FILDERSTADT. Die Stadt Filderstadt hat gemeinsam mit der Initiative RadKULTUR des Landesverkehrsministeriums im Rahmen des Kreativwettbewerbs „Sportlich zum Sport“ einen RadService-Punkt errichtet. Dort können Radfahrende kleinere Reparaturen am Rad einfach selbst vornehmen – egal ob platter Reifen, lockere Schrauben oder falsch eingestellter Sattel.

Die fest angebrachten Werkzeuge und eine für alle gängigen Ventile nutzbare Luftpumpe sind kostenlos rund um die Uhr nutzbar. Damit der Boxenstopp noch leichter von der Hand geht, kann das Rad bequem auf einer Fahrradhalterung fixiert werden. Aufgestellt wurde die Station am Fildorado, Mahlestraße 50 in Bonlanden.

„Ganzjährig kann ab sofort der RadService-Punkt angefahren und genutzt werden. Wir freuen uns, wenn das zukünftig noch mehr Radelnde motiviert, den Weg zur Arbeit und im Alltag mit dem Fahrrad zurückzulegen“, betonte Oberbürgermeister Christoph Traub bei der offiziellen Inbetriebnahme. Auch Felix Schneider, Geschäftsführer des Fildorado, freute sich, dass der RadService-Punkt am Fildorado platziert wurde, „nicht nur die Fildorado-Besucher*innen profitieren vom Angebot, auch die Schüler*innen und Nutzer*innen der nahegelegenen Schulen und Sportanlagen“. (e)