Bürgeramt Bernhausen, S-Bahnhof

Kontakt

Presse
Aicher Straße 9
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-3 06
Mobiltelefon
Fax (07 11) 70 03-3 45

Öffnungszeiten

Frau Köhler
Telefon (07 11) 70 03-2 28
Fax (07 11) 70 03-3 45
Frau Hoff
Telefon (07 11) 70 03-3 88
Fax (07 11) 70 03-3 45
Frau Veil
Telefon (07 11) 70 03-3 06
Fax (07 11) 70 03-3 45

Zehn Jahre Weihnachtssternaktion:

„Sternenglanz in Kinderaugen“

Freuen sich, dass sie Kindern an Weihnachten eine Freude bereiten können: (Von links) Karin Hoffmann, Andrea Wohlfahrt, Oberbürgermeister Christoph Traub, Jens Theobaldt, Bettina Moritz, Hajo Zimmermann und Ines Mauz. Foto: Isabell Hoff 

FILDERSTADT. Nun beginnt sie wieder, die Weihnachtszeit. Dies bedeutet für viele Familien: brennende Kerzen, ein geschmückter Christbaum mit Geschenken darunter und ein wohltuender Duft von Zimt und Plätzchen, der die Zimmer durchströmt. Doch die Realität sieht in vielen Familien aus unterschiedlichen Gründen anders aus. Bei manchen ist das Geld so knapp, dass es für ein Päckchen unter dem Christbaum nicht reicht. Um auch diesen Kindern aus finanziell nicht so gut gestellten Familien an Weihnachten eine Freude bereiten zu können, findet auch in diesem Jahr die mittlerweile zehnte „Weihnachtssternaktion“ statt.

Seit 2010 werden bedürftige Familien in Filderstadt an Weihnachten unterstützt. Die Ursprünge der „Weihnachtssternaktion“ liegen bei einer Bürgerin in Walddorfhäslach. Sie startete damals die erste Sachspendensammelaktion. Da diese Maßnahme so gut bei den Menschen ankam, versuchte sie die umliegenden Kommunen dazu zu bewegen, auch tätig zu werden. So wurde die „Weihnachtssternaktion“ in Filderstadt ins Leben gerufen.

Seit zehn Jahren organisiert die Stadt Filderstadt zusammen mit den Kooperationspartnern Evangelisches Familienzentrum Bernhausen, Bettina Moritz (Leiterin), Diakonische Bezirksstelle Filder, Sophia Scheyhing und Andrea Wohlfahrt, und dem Jugendtreff „fuzo“, Hajo Zimmermann (Leiter) diese Aktion. „Die Weihnachtssternaktion klappt nur durch die große Unterstützung des gut funktionierenden Netzwerkes und der zahlreichen Ehrenamtlichen“, zeigen sich Ines Mauz und Karin Hoffmann vom Amt für Familie, Schulen und Vereine dankbar. Beispielweise werden von Anfang an die vielen Sterne bei einem regelmäßigen Treffen im Evangelischen Familienzentrum von treuen ehrenamtlichen Helfenden von Hand ausgeschnitten. Auch die Sternausgabe sowie die Geschenkannahme und -ausgabe wird von zahlreichen Freiwilligen gestemmt. Oberbürgermeister Christoph Traub freut sich, dass sich die Aktion so gut in Filderstadt etabliert hat: „Es gibt auch in Filderstadt Not und Armut. Hier ist es wichtig, dass wir zusammenstehen, um zu helfen. Ich bedanke mich bei allen Paten und bei den Kooperationspartnern, die diese Aktion unterstützen.“

Bislang haben es die Bürger, die sich an der Aktion beteiligen, jedes Jahr geschafft, alle Weihnachtswünsche zu erfüllen. Im vergangenen Jahr wurden 532 Herzenswünsche von Jungen und Mädchen erfüllt. „Dies ist eine Aktion, die sehr viel Spaß macht. Vor allem, wenn man manchmal in die Kinderaugen blickt und die Erfüllung ganz simpler Wünsche Freude bereiten“, sagt Hajo Zimmermann. Auf den goldgelben Sternen stehen Wünsche wie: Spielsachen, Kleidung, Süßigkeiten, Hygieneartikel oder Gutscheine. Auch in diesem Jahr hoffen alle Beteiligten auf viele Menschen, die den Kindern einen Wunsch erfüllen.

So funktioniert es: Kinder aus bedürftigen Familien bis zu 18 Jahren werden über Beratungsstellen oder die Stadt informiert. Sie dürfen einen Geschenkwunsch im Wert von maximal 25 Euro auf einen Zettel schreiben und diesen bei der Verwaltung abgeben. Diese Wünsche werden anonymisiert und auf die Sterne geklebt, sodass der „Pate“ nur Alter, Geschlecht und Geschenkwunsch einsehen kann. Der Wunsch des Kindes wird vom Paten gekauft, verpackt und im Jugendtreff „fuzo“ abgegeben. Die Ausgabe der Wunsch-Sterne findet am Samstag, 30. November 2019, statt. Von 8 bis 18 Uhr kann jeder in der Fußgängerzone in Bernhausen im „fuzo“ einen oder mehrere Sterne abholen. Wer sich nicht direkt mit einem Präsent beteiligen möchte, kann auch Geld spenden. Das Konto hierfür lautet: Diakonische Bezirksstelle Filder, Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, IBAN: DE29 6115 0020 0101 1933 11, BIC: ESSLDE66XXX, Kennwort: „Weihnachtssterneaktion 2019“. Rechtzeitig zum Weihnachtsfest dürfen die Mädchen und Jungen ihre Geschenke dann abholen, sodass der „Sternenglanz in Kinderaugen“ garantiert ist.

Falls alle Wünsche erfüllt sind, werden die restlichen Geldspenden das Jahr über für hilfsbedürftige Kinder verwendet. (ih)