Startseite   -  Alltag gestalten   -  Chancengleichheit   -  Bürgerengagement   -  Adventskalender
Foto: Privat

Herzlich willkommen beim Adventskalender

Engagiert mit über 80 Jahren

Menschen mit über 80 Jahren sind in Filderstadt in den unterschiedlichsten Bereichen engagiert. Um dieses vielfältige Engagement sichtbar zu machen und wertzuschätzen haben wir diesen besonderen Adventskalender erstellt. Er soll aber auch andere Menschen in diesem Alter ermutigen, bei Ihrem Engagement zu bleiben. Wir laden Sie ganz herzlich ein, ab dem 1. Dezember jeden Tag ein Türchen zu öffnen.

1. Türchen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Menschen über 80 Jahre – salopp formuliert, die „Senioren“ von heute – sind in unserer modernen Gesellschaft oftmals vieles: fit, aktiv, interessiert, lebenserfahren, unternehmungslustig, hilfsbereit, ein Vorbild für andere. Kurzum: eine unschätzbar wichtige Ressource fürs Freiwilligenengagement in einer Stadt – auch in Filderstadt.

Für diesen Einsatz – quasi Ältere für Ältere oder natürlich auch Jüngere – sind wir unendlich dankbar. Die Freiwilligen übernehmen wichtige soziale Funktionen vor der eigenen Haustür, sind ein starker Grundpfeiler in unserer Gesellschaft – sie bringen sich in Familie, Nachbarschaft und Gemeinschaftsleben ein und sorgen dafür, dass unsere Stadt noch lebens- und liebenswerter wird. 

Ich möchte alle Angehörigen der „Generation 80 plus“ motivieren, sich für die Menschen in Filderstadt zu engagieren. Sinnstiftende Freiwilligenarbeit – gerade im Alter – schafft eine „Win-Win-Situation“ für alle Beteiligten. Machen auch Sie mit!

Ihr Oberbürgermeister Christoph Traub

Christoph Traub

2. Türchen

Sieglinde Lichtmaneker (83 Jahre) aus Bonlanden

Mit Leib und Seele hat sie früher als hauptamtliche Betreuungskraft für Leben im „Lindle“, der Betreuten Wohnanlage in Bonlanden, gesorgt – und ihr Engagement hat sich nahtlos in den sogenannten „Ruhestand“ hinein fortgesetzt. Nach wie vor sorgt sie dort quasi als Managerin im Haus, unterstützt von anderen Engagierten, für den gemeinsamen Mittagstisch, für die Frühstückstheke, für den Spiele-Nachmittag und dank des „Susemobils“ auch dafür, dass man einmal zusammen zum Kleiderkaufen fährt.  Und natürlich ist sie auch für alle möglichen Anliegen aus der Wohnanlage zuständig. Sie öffnet damit „ein kleines Türle nach außen“ – und dafür sind ihr die Menschen dankbar. Was es ihr selbst gibt? „Schön sind die so vielfältigen Kontakte zu anderen Menschen“.

Foto: Hans Rubensdörffer

3. Türchen

Jürgen Michels (90 Jahre) aus Sielmingen

Der gebürtige Rheinländer ist mit seiner Familie seit 1970 in Sielmingen zu Hause. Geprägt durch eine Kriegs- und Nachkriegszeit-Jugend entwickelte sich früh das Bedürfnis nach Mitgestaltung der Lebensverhältnisse. Schon während der Berufsausbildung im Druckgewerbe engagierte er sich gewerkschaftlich. Nach dem rheinischen Motto „wat kütt, dat kütt“ kamen Ehrenamtstätigkeiten hinzu, zum Beispiel bei: AWO, Naturfreunde Filder, Stadtmobil und in der Parteipolitik. „Riesigen Spaß“ brachte die Mitarbeit beim Ferienprogramm der Stadt Filderstadt. Auf gewinnende Art motivierte er viele Menschen für seine Projekte. Das Eingebundensein in eine Gemeinschaft und die Freude und Dankbarkeit der Menschen nach einer gelungenen gemeinsamen Aktion geben ihm bis heute immer wieder neue Impulse und Lebensfreude.

Foto: privat

Kontakt

Chancengleichheit, Teilhabe und Gesundheit
Martinstraße 5
70794 Filderstadt
Telefon 0711 7003-344
Fax 0711 7003-7335
Frau Dr. Omran

Referatsleitung

Telefon 0711 7003-344
Fax 0711 7003-7335
Frau Grillhiesl
Telefon 0711 7003-374
Fax 0711 7003-7798
Aufgaben

Bürgerprojekte, Bürgerbeteiligung, Bürgerengagement,Volunteers, Volunteersprojekte, Personalratsvorsitzende

Frau Schraitle

Assistenz

Telefon 0711 7003-346
Fax 0711 7003-7798
Aufgaben

Sachbearbeitung