Startseite   -  Freizeit genießen   -  Natur & Umwelt   -  Netzwerk Streuobstwiesen   -  Energetische Schnittgutverwertung

Energetische Schnittgutverwertung aus Streuobstwiesen 2020

Die Stadtverwaltung Filderstadt nimmt 2020 wieder am Verwertungsprojekt des Landkreises Esslingen für Baumschnittgut aus Streuobstwiesen teil. Bis Ende März 2020 kann das Schnittgut zum Berghof nach Harthausen gebracht werden.

Diese Aktion leistet einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz, da der Gehölzschnitt aus den hiesigen Streuobstwiesen zu Holzhackschnitzeln verarbeitet, in Filderstadt und in Leinfelden-Echterdingen energetisch verwertet und somit dem lokalen Energiekreislauf zugeführt wird.

2016 zeigte sich ein deutlicher Erfolg mit einer Herstellung von insgesamt 300 Schüttraummetern Hackschnitzel, was einer Einsparung von 30.000 Litern Heizöl entspricht.
2017 konnten 240 Schüttraummeter auf dem Sammelplatz in Harthausen geschreddert werden.

In den vergangenen Jahren wurde auf den Sammelplätzen, die nicht überwacht werden konnten, Garten- und sonstige Abfälle abgelagert, was zu erhöhten Mehrkosten führte. Daher hat sich die Stadt Filderstadt entschlossen, nur einen Sammelplatz - den Berghof - auszuweisen.

Erfreulicherweise konnten 2018 insgesamt 340 Schüttraummeter erzeugt werden. 2019 gab es eine weitere Steigerung auf 370 Schüttraummeter. Dies entspricht einer Einsparung von 37.000 Litern Heizöl.

Kontakt

Umweltschutzreferat
Uhlbergstraße 33
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-6 48
Fax (07 11) 70 03-77 93

Öffnungszeiten

Frau Wagner-Spahr
Assistenz
Telefon (07 11) 70 03-6 48
Fax (07 11) 70 03-77 93

Kennen Sie schon die Homepage Netzwerk Streuobst Filderstadt?