Startseite   -  Alltag gestalten   -  Vielfalt   -  Das Vielfaltskonzept für ein chancengerechtes Filderstadt

Das Vielfaltskonzept für ein chancengerechtes Filderstadt

Zusammenleben in Vielfalt gemeinsam gestalten …

In Filderstadt leben mehr als 46.000 Menschen in ethnischer, kultureller, sprachlicher und religiöser/weltanschaulicher Vielfalt zusammen. Viele Einwohner*innen bringen eine internationale Geschichte mit. Zahlreiche haupt- und ehrenamtliche Akteur*innen sind seit vielen Jahren in der Gestaltung des interkulturellen und interreligiösen Miteinanders aktiv.

Im Jahr 2019 arbeitete die Stadt Filderstadt mit zahlreichen haupt- und ehrenamtlichen Akteur*innen an der Erstellung eines Integrationskonzeptes für Filderstadt. Nun liegt „Das Vielfaltskonzept für ein chancengerechtes Filderstadt“ als Ergebnis vor. Dieses wurde im Gemeinderat am 28. Juli 2020 beschlossen und kann unter dem folgenden Link aufgerufen und heruntergeladen werden.

Das Vielfaltskonzept für ein chancengerechtes Filderstadt (PDF, 16,381 MB)

Dieses Vielfaltskonzept nimmt mit seinen Handlungsfeldern nahezu alle Lebensbereiche in den Blick und richtet sich somit an alle in Filderstadt lebenden und/oder arbeitenden Menschen – ob mit oder ohne Zuwanderungsgeschichte. „Das Vielfaltskonzept für ein chancengerechtes Filderstadt“ soll Sie in Ihrem Handeln unterstützen, denn es dient als Informationsquelle und Nachschlagewerk für all diejenigen, die sich aktiv in die Gestaltung eines friedlichen, respektvollen und wertschätzenden Miteinanders in Filderstadt einbringen.

Sie finden darin den gemeinsam erarbeiteten Leitsatz für ein vielfältiges und chancengerechtes Filderstadt, der dem Handeln der Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft zugrunde liegen soll. Sie stoßen darin vor allem auch auf aktuelles Zahlenmaterial (auch im Vergleich zur Bundesebene), gemeinsam herausgearbeitete Herausforderungen für Filderstadt, Entwicklungsziele und konkrete Maßnahmenvorschläge sowie ein ausführliches Angebots- wie auch Akteur*innen-Verzeichnis, das Ihnen den Austausch und die Vernetzung mit weiteren Engagierten erleichtern soll. Zahlreiche weiterführende Informationen, Begriffsdefinitionen, Gedankenanstöße sowie Bildmaterial und Literaturhinweise runden diese aktuelle Zusammenstellung ab.

Da die geplante Abschlussveranstaltung des Erstellungsprozesses aufgrund der coronabedingten Einschränkungen nicht stattfinden konnte, wurde ein Video zum Vielfaltskonzept gedreht. Dieses soll informieren, einen Ausblick geben sowie den Beteiligten einen großen Dank aussprechen. Ehrenamtliche und hauptamtliche Akteur*innen, die an der Erstellung des Konzeptes mitgewirkt haben, kommen in diesem Video unter anderem zu folgenden Fragen zu Wort: Warum solch ein Vielfaltskonzept für Filderstadt? Welche Vorteile bringt es für Filderstadt? Was wird mit dem Begriff VIELFALT verbunden? Welche Erwartungen bestehen bezüglich der Umsetzung des Vielfaltskonzepts? Und wie geht es jetzt konkret weiter?

In den vergangenen Jahren wurde sehr viel über die Integration zugewanderter Menschen (mit und ohne Fluchterfahrung) gesprochen. Vielerorts wurden Integrationskonzepte erarbeitet, die den Weg für eine strukturelle, kulturelle, soziale und identifikative Integration vorgeben sollen. Auch in Filderstadt hat man sich dieser Aufgabe angenommen. Das Ergebnis, das nach einem Jahr Bürger*innen-Beteiligungsprozess vorliegt, ist jedoch ein anderes, es hat Modellcharakter. Unter anderem das Magazin „die:gemeinde“ (PDF, 2,738 MB) hat darüber berichtet, denn nicht nur der Begriff, sondern auch der Grundgedanke, der sich hinter „Integration“ verbirgt, wurden abgelöst. Es geht nicht mehr darum, wie Zugewanderte in Bestehendes eingefügt werden können. Ansatz und Ziel des „Vielfaltskonzeptes für ein chancengerechtes Filderstadt“ sind, gemeinsam eine Gesellschaft zu gestalten, in der alle Menschen ihren Platz finden, ihre Erfahrungen und Kompetenzen nutzen sowie ihre Potenziale zur Entfaltung bringen können. Ressourcenorientiertes Arbeiten und Chancengerechtigkeit stehen im Mittelpunkt dieses Werkes, das mit seinen Handlungsfeldern nahezu alle Bereiche des Lebens abdeckt und sich somit an alle hier lebenden und/oder arbeitenden Menschen richtet. Es bietet einen Orientierungsrahmen für die kommenden Jahre und dient (u. a. durch Zahlenmaterial und Best-Practice-Beispiele) zugleich als Nachschlagewerk für diejenigen, die sich mit dem Thema auseinandersetzen (möchten). Ganz aktuelle Themen wie Antidiskriminierungs- und Antirassismusarbeit sind ebenso enthalten. Außerdem finden Sie darin ein ausführliches Angebots- wie auch Akteur*innen-Verzeichnis, das Ihnen den Austausch und die Vernetzung mit weiteren Engagierten erleichtern soll. Zahlreiche weiterführende Informationen, Begriffsdefinitionen, Gedankenanstöße sowie Bildmaterial und Literaturhinweise runden diese aktuelle Zusammenstellung ab.

Das Vielfaltskonzept für ein chancengerechtes Filderstadt (Youtube-Video)

Das Bild zeigt 8 farbige Würfel. Jeder Würfel hat einen Buchstaben. Zusammengesetzt ergibt sich das Wort "Vielfalt". Das Bild ist mit dem Youtube-Kanal der Stadt Filderstadt verknüpft.

Sie können „Das Vielfaltskonzept für ein chancengerechtes Filderstadt“ auch in gedruckter Form bei uns bestellen. Hierzu erreichen Sie die Integrationsbeauftragte Maryna Kuzmenko wie folgt:

  • Stadtverwaltung Filderstadt
  • Amt für Integration, Migration und Soziales
  • Integrationsbeauftragte
  • Martinstraße 5
  • 70794 Filderstadt
  • Telefon: 0711/7003-415
  • E-Mail: mkuzmenko@Filderstadt.de

Weitere Informationen:

Kontakt

Integration, Migration und Soziales
Martinstraße 5
70794 Filderstadt
Telefon 0711 7003-427
Fax 0711 7003-7427

Öffnungszeiten

Frau Kuzmenko
Telefon 0711 7003-415
Fax 0711 7003-7415
Aufgaben

Integrationsbeauftragte