Startseite   -  Alltag gestalten   -  Chancengleichheit   -  Mobilität im Alltag

Mobilität im Alltag


Eine zukunftsfähige Stadtentwicklung berücksichtigt auch die Mobilität von Bürgerinnen und Bürgern. Frauen sind anders mobil als Männer und legen andere Wege zurück. Gerade Frauen, die Versorgungsarbeit leisten – für sich und andere Personen, wie Kinder und Ältere –, haben andere Mobilitätsbedürfnisse als Menschen, die sich zur Arbeitsstätte begeben und wieder zurück.
 
Viele Frauen leisten Fahrdienste, sind in engen Zeitstrukturen und berücksichtigen immer die Sicherheit von sich und anderen. Ihre kurzen Wege sind im Alltag eine besondere Herausforderung. Obwohl Frauen über sehr vielfältige Mobilitätserfahrungen verfügen, wird dieses Wissen in der Planung wenig beachtet. Das Projekt „Mobilität im Alltag von Frauen – Rad fahren“ lädt ein, dieses Erfahrungswissen vor allem mit dem Verkehrsmittel Fahrrad zu sammeln und zu überdenken.
 
Programm zur Veranstaltungsreihe

Mobilität im Alltag von Frauen – Rad fahren­ (263,2 KB)
 
Weiterführende Informationen

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur – Fahrradportal ­
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur – Radverkehrsförderung
Filderstadt fährt Rad
Referat für Bürgerbeteiligung und Stadtentwicklung
­

Weitere Themen

Kontakt

Chancengleichheit, Teilhabe und Gesundheit
Martinstraße 5
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-3 44
Fax (07 11) 70 03-73 35
Frau Dr. Omran

Referatsleitung

Telefon (07 11) 70 03-3 44
Fax (07 11) 70 03-73 35
Frau Wolber

Assistenz

Telefon (07 11) 70 03-3 43
Fax (07 11) 70 03-73 35