Startseite   -  Tourismus erleben   -  Stadtporträt   -  Geschichte & Wappen   -  Historische Themen   -  Pferdemarkt

100. Bernhäuser Pferdemarkt

Am Samstag, 4. und Sonntag, 5. März fand nach dreijähriger Unterbrechung wieder der Bernhäuser Pferdemarkt statt. In diesem Jahr zum 100. Mal.

Diese traditionsreiche Veranstaltung stand 2023 wieder ganz im Zeichen der Pferde. Am Samstagvormittag fand die Pferdeprämierung mit Wahl der Siegerzuchtstuten sowie die Prämierung der Pferdegespanne auf dem Festplatz Bernhausen statt. Von dort startete um 14 Uhr der Festumzug – mit Pferden, Kutschen, Gespannen, Musik und einer Steckenpferdparade mit vielen Kindern aus Filderstadt - hinein in die Ortsmitte von Bernhausen. Entlang der Strecke wurde von Präsentatoren der vorbeiziehende Festumzug moderiert: bei der FILharmonie, in der Aicher Straße und in der Bernhäuser Hauptstraße.

Mitten in Bernhausen war am Samstag und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr einiges los: in der Fußgängerzone präsentierten sich Mittelalter-Handwerker und -Händler. Der Schmied auf historischen Märkten ließ auch Kinder ein Hufeisen schmieden. Der Lichtermacher zeigte Lampen aus allen Epochen und dort konnte man Kerzen selber ziehen. Dem Seiler schaute man über die Schulter wenn er zeigte wie Seile gemacht werden. In der Fußkneterey wurden müde Füße bei einer Wohlfühlmassage mit duftenden Ölen bei mediativen Klängen verwöhnt. Wer Energie hatte probierte sich beim Axtwurf. INTEGRA Filder e.V. zeigte passend dazu historische Getreidesorten und informiert zur regionalen Saatguterhaltung - bei Filderstädter Streuobstwiesensaft.

Die Hauptstraße wurde mit Steckenpferd-Parcours, Holzspiel- und Bewegungsaktionen sowie mit Karussell zur Kinderspielstraße. Wer mochte konnte Samstag von 11 Uhr bis 14 Uhr bei der SpoGe Sportgemeinschaft Filderstadt Steckenpferde basteln. Samstagnachmittag und Sonntag ging es dann durch den Steckenpferd-Parcours. Beim Ponyreiten in der Volmarstraße wie auch bei den Kutschfahrten (Station in der Bernhäuser Hauptstraße, Ecke Heugasse) hatten Groß und Klein viel Freude mit den Pferden. Zudem gab es an beiden Tagen Präsentationen und Ritterspiele des Ponyexpress-Show-Teams. Die Ritterspiele fanden samstags um 12 Uhr und sonntags um 12 Uhr und um 16 Uhr statt. Bei der Show wurde am Samstag um 16 Uhr die Gelassenheitsprüfung, Voltigieren und Halsringreiten gezeigt und am Sonntag stand um 14 Uhr Bodenarbeit, Reiterspiele und Horseball auf dem Programm.

Kulinarisch verwöhnte der Förderverein zur Erhaltung des Bernhäuser Pferdemarktes e.V. auf dem Kronenareal mit Essen und Trinken und die Landfrauen Bernhausen luden am Samstag ins Bürgerzentrum zu Kaffee, Kuchen und Bernhäuser Kartoffelsuppe herzlich ein. Weitere gastronomische Angebote fanden sich bei der örtlichen Gastronomie und den Filderstädter Gastronomen, die mobil mit „am Start“ waren.

Die Fachgeschäfte in der Ortsmitte von Bernhausen hatten am Samstag bis 16 Uhr und am Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Mit sympathischer Beratung und speziellen Aktionen und Angeboten konnte man dort in aller Ruhe schlendern, schauen und shoppen. Weitere Filderstädter Vereine und Initiativen waren vor Ort präsent, suchten das Gespräch mit der Bürgerschaft und informierten über ihre Angebote und Aktionen.

Im Sielminger Emerland fand Sonntagnachmittag zwischen 13 Uhr und 16 Uhr das große Schauprogramm vom Reit- und Fahrverein Filderstadt statt.

Weitere Informationen folgen Sie HIER in der Leseversion umfangreichen Flyer mit Standplan (PDF, 10,002 MB). Zum Ausdruck klicken Sie HIER auf die Printversion (PDF, 8,162 MB).

Bildergalerie

Fotos: Günter Bergmann

Presse

Happy Birthday Pferdemarkt! - StZ Filderzeitung - 3.3.2023 (PDF, 66,3 KB)

100 Jahre im Zeichen der Pferde - StZ Filderzeitung - 3.3.2023 (PDF, 63,2 KB)

Pferdemarkt im Wandel - StZ Filderzeitung - 3.3.2023 (PDF, 60,6 KB)

Drei Tage buntes Programm zum Jubiläum - StZ Filderzeitung - 28.2.2023 (PDF, 74,2 KB)

Wie fing alles an?

Traditionell im März findet in Bernhausen der Pferdemarkt statt. Bereits 1872 erhielt Bernhausen das Recht, zwei Mal im Jahr einen Vieh-, Schweine- und Krämermarkt abzuhalten. Bis dahin gab es auf den Fildern lediglich drei Krämermärkte, der älteste in Plieningen (seit 1728) sowie in Möhringen und Echterdingen. Krämermärkte hatten einst für die Landbewohner eine wichtige Bedeutung: Viele Waren des täglichen Gebrauchs wie Geschirr, Textilien, Uhren usw. konnten die Landbewohner nur auf den Krämermärkten oder aber bei Hausierern kaufen.

Historisches Bild des Pferdemarkts in Filderstadt

Bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts betrieben verschiedene Bernhäuser Landwirte Pferdezucht. Pferdehandel hatte also in Bernhausen schon eine gewisse Tradition.
 
1922 wurde in Bernhausen, einem noch stark landwirtschaftlich geprägten Ort, zur Förderung der Landwirtschaft ein Pferdemarkt eingerichtet. In der Tat gab es in der Landwirtschaft vor dem Zweiten Weltkrieg so gut wie keine Schlepper, man war also auf Zugtiere wie Pferde und Ochsen bzw. Kühe angewiesen. Der erste Pferdemarkt fand am 1. März 1922 statt, zwei Jahre später wurden erstmals Pferde prämiert.

Nachdem die Bauern in den 50er Jahren auf Schlepper umgestellt hatten, verlor der Bernhäuser Pferdemarkt immer an Bedeutung. Der Markt drohte mangels Interesse "einzuschlafen". Durch das Engagement des Reit- und Fahrvereins Filderstadt und Umgebung e.V. blieb der Pferdemarkt erhalten, verlagerte aber seinen Schwerpunkt seit den 60er Jahren auf den Reitsport.

Heutzutage wird der Pferdemarkt durch die Stadt Filderstadt in Zusammenarbeit mit dem Reit- und Fahrverein Filderstadt, dem Landwirtschaftlichen Ortsverein Bernhausen und den Landfrauen Bernhausen sowie mit Unterstützung des Fördervereins zur Erhaltung des Bernhäuser Pferdemarktes e. V. ausgerichtet. Er findet jeweils am ersten Märzwochenende statt. Am Samstag findet auf dem Festplatz Bernhausen die Prämierung von Pferden und Gespannen statt, am Sonntag werden in der Reithalle im Sielminger Emerland Vorführungen des Reit- und Fahrvereins gezeigt.

Mann mit seinem Pferd

Kontakt

Stadtarchiv
Lange Straße 83
70794 Filderstadt
Telefon 07158 8219
Fax 07158 9808950

Öffnungszeiten

Anmeldung zum Pferdemarkt beim Amt für Familie, Schulen und Vereine

Frau Traub
Telefon 0711 7003-417
Fax 0711 7003-7417
Aufgaben

Pferdemarkt

Links