2018

Anfang Mai fand bundesweit zum vierten Mal der "Tag der Städtebauförderung" statt, so auch in Filderstadt. Er soll dazu dienen, einer breiten Öffentlichkeit Informationen zu Aufgaben, Umsetzung und Ergebnissen der Städtebauförderung näher zu bringen. Aufgrund des ersten in Aussicht stehenden Abschlusses einer privaten Modernisierungsmaßnahme im Sanierungsgebiet Innenstadt Bernhausen, fand die Veranstaltung im Innenhof des Gebäudes an der Aicher Straße 16 statt. Zu dieser Veranstaltung war die Bevölkerung eingeladen.
Nach einer Begrüßungsrede von Oberbürgermeister Christoph Traub, stellten Sabine Morar und Julia Schütz von der LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH den Bürgerinnen und Bürgern die Durchführung einer Sanierungsmaßnahme, die Möglichkeiten einer Förderung Privater und die Vorgehensweise in der Beratung vor.
Der Bauherr, gleichzeitig Gastgeber der Veranstaltung, Hermann Briem ermöglichte zusammen mit seinem Architekten Hartmut Weber einen Einblick in die Geschichte und die laufende Sanierung des historischen „Briem´schen Hauses“. Diese Modernisierungsmaßnahme soll bis Mitte 2018 fertiggestellt sein und wird aus Zuschüssen der Städtebauförderung unterstützt. Im Anschluss wurde den Teilnehmenden eine Führung durch das Gebäude Aicher Straße 16 angeboten. Dabei hatten sie die Gelegenheit, das Modernisierungsvorhaben aus nächster Nähe zu erkunden. Anhand von Plänen und Zeichnungen wurden in der begleitenden Ausstellung die Themen und baugeschichtlichen Besonderheiten dieses, sowie weiterer Objekte gezeigt.
Der städtebauliche Rahmenplan, der zeigt wie die Bernhäuser Innenstadt in 30 Jahren aussehen könnte, wurde auf mehreren Plänen, sowie in Form eines großen Stadtmodells dargestellt. Für Fragen rund um die Rahmenplanung standen vom Amt für Stadtplanung und Stadtentwicklung Matthias Schneiders und Mira Irion zur Verfügung.
Das Amt für Stadtplanung und Stadtentwicklung bedankt sich bei allen Teilnehmenden für diese gelungene Veranstaltung und freut sich schon auf den nächsten Tag der Städtebauförderung im Jahr 2019.

Hier finden Interessierte die Präsentation (2,479 MB) der Kommunalentwicklung und die Plakate der Rahmenplanung (19,72 MB) und der Veranstaltung (26,914 MB).

Herr Kristen
Telefon (07 11) 70 03-6 85
Fax (07 11) 70 03-76 85
Aufgaben:

Stadtplanung und Stadtentwicklung

Frau Voss
Telefon (07 11) 70 03-6 03
Fax (07 11) 70 03-76 03
Aufgaben:

Stadtplanung und Stadtentwicklung