Bürgeramt Bernhausen, S-Bahnhof

Kontakt

Referat des Oberbürgermeisters
Aicher Straße 9
70794 Filderstadt
Telefon (07 11) 70 03-2 15
Fax (07 11) 70 03-77 65

Öffnungszeiten

Frau Gillmeister
Telefon (07 11) 70 03-2 27
Fax (07 11) 70 03-72 27
Frau Christinger

Assistenz des Oberbürgermeisters

Telefon (07 11) 70 03-2 14
Fax (07 11) 70 03-72 14


„Das ist ja gerade der Ernst unseres Daseins, dass die Stimme,die uns auf den rechten Weg ruft, sehr leise spricht, während tausendlaute Stimmen in und außer uns genau das Gegenteil behaupten. -Man muss im Leben sehr aufpassen, wenn das Stichwort kommt.“ (Sören Kierkegaard)

Liebe Filderstädterinnen
und Filderstädter,

alle Jahre wieder ist es soweit: Weihnachten steht vor der Tür. Straßen, Balkone und Wohnzimmer sind festlich mit Lichtern geschmückt, und man singt - mit oder ohne Posaunenbegleitung - jedenfalls im harmonischen Miteinander eben dieses Lied von der jährlichen Wiederkehr und viele andere Advents- und Weihnachtslieder. Ruhe und Besinnung verbinden wir mit Weihnachten wie mit keinem anderen Fest im Jahresablauf. Im Gegensatz dazu erscheint unsere Welt in diesen Tagen aber besonders laut und umtriebig. Passt das zusammen? …mögen wir uns fragen. Auf der einen Seite Christuskind, den Segen für jedes Haus und Stille. Andererseits neben der feierlichen Stimmung von Gutsle, Glühwein und Kerzenschein bestimmen Parkplatzsuche, Christbaumständer und Last-Minute-Geschenk das Geschehen. Ja, „Alle Jahre wieder“ ist ein Kinderlied. Und  gerade deshalb kommt es mit einfachenWorten zurecht. Es spricht mit leisen Tönen von der Wiederholung und nicht im lauten Gepolter davon, dass alles vorbei ist. Unabhängig, ob zu Weihnachten oder nicht: dort, wo Botschaften formuliert werden, gibt es immer auch laute und markige, ebenso leise und zurückhaltende Formulierungen. Es gilt, das richtige Stichwort, an dem wir aufmerken, nicht zu verpassen. Wir stehen oft in der Gefahr, die leisen Botschaften zu überhören oder vorschnell zu vergessen. Mit unserem Aufruf zur Weihnachtsspende und unserer Weihnachtssternaktion setzen wir dem etwas entgegen. Auch in diesem Jahr konnten wir an vielen Stellen in unserer Stadt zum Weihnachtsfest Freude in Form eines Geschenkes oder einer Zuwendung schenken. Das ist ein gutes Zeichen im Sinne der leisen Töne. Vielen Dank all‘ denen, die beide Aktionen in vielfältiger Form der Unterstützung erneut möglich gemacht haben.Auch mit Blick auf unsere Stadt können wir für das Jahr 2018 feststellen, dass sich viele Einwohnerinnen und Einwohner ganz im Sinne der leisen Töne für unsere Stadt und unser Gemeinwesen einsetzen. Ihnen danke ich für ihr ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement. Für 2019 stehen erneut wichtige Fragen für die zukünftige Entwicklung unserer gemeinsamen Stadt zur Entscheidung an. Wie wird sich der Flächennutzungsplan letztlich ausgestalten? Wo und wie gelingt es uns, weitere Einrichtungen der Kinderbetreuung zu etablieren, und wie begegnen wir der heute alles entscheidenden sozialen Frage nach Wohnraum? Auch angesichts der großen Herausforderungen in den genannten Bereichen können wir dank der guten Voraussetzungen zuversichtlich auf das nächste Jahr blicken. Ihnen allen, Ihren Familien und Ihren Nächsten wünsche ich ein frohes und zugleich friedvolles Weihnachtsfest. Im Ausblick auf das Jahr 2019 wünsche ich Ihnen ein gutes und gesegnetes Jahr. Ich würde mich sehr freuen, Sie am Sonntag, 13. Januar, um 11 Uhr beim Neujahrsempfang der Stadt Filderstadt im Kulturund Kongresszentrum FILharmonie in Bernhausen begrüßen zu dürfen. Der Neujahrsempfang wird im kommenden Jahr die Gelegenheit bieten, unsere Stadt, ihre Vereine, Einrichtungen und Organisationen ganz neu und vielfältig kennenzulernen.

Ihr Christoph Traub
Oberbürgermeister